Warum ein Raum in Raum System?

Revitalisierung von Großräumen: Für viele Nutzer sind offene Büroflächen mit vielen Vorteilen belegt. Sie aber sehen in einer offenen Bürofläche nur Nachteile. Hier bietet sich ein Raum in Raum System an. Mit keinem anderen System können Sie den baulichen Forderungen des Großraumes besser gerecht werden. Mit einem Raum in Raum System arrangieren Sie sich mit der Belüftung und mit der Klimatisierung der Bürofläche. Das Raum in Raum System ist nicht deckenhoch und lässt die Luft frei zirkulieren. Die Tageslichtdurchflutung wird durch Glaselemente garantiert. Die Akustik wird durch spezielle Absorber optimiert. Die integrierte Elektrifizierung führt die notwendigen Medien direkt an den Arbeitsplatz. Zudem bleibt Ihre Fläche genau so flexibel wie zuvor.

Nutzung „bürofremder“ Flächen: Ihre Organisation wächst schneller als Sie neuen Raum erstellen können. Es bieten sich aber Sonderflächen an, die man durchaus nutzen könnte, z. B. die nicht benutzte Kantine oder die Bibliothek. Genau auf solchen Flächen können Sie mit einem Raum in Raum System schnell, wirtschaftlich und einfach neuen Büroraum schaffen. Das System bringt die nicht vorhandene Elektrifizierung mit. Es liefert eine Arbeitsplatzbeleuchtung und es schafft eine gute Akustik. Dabei müssen Sie nicht einmal die Bürofläche an sich umbauen. Das Raum in Raum System stellen Sie auf und passen es während der Nutzungsphase einfach und schnell an. Sollten Sie die Fläche verlassen, demontieren Sie das System einfach und gehen, ohne Spuren zu hinterlassen, ganz ohne Rückbauverpflichtungen.

Stauraum ...

im Raum in Raum System. Schrankelemente können so vor der Stellwand stehen. Sie können aber auch Trennelemete ersetzen. Systemkonform erfüllen diese so die Anforderungen an Stauraum. Dabei werden die Elemente im gleichen Raster zur Verfügung gestellt wie die Trennwandelemente selbst. Die Flexibilität wird so erhalten. Trennwandelemente und Schrankelemente können so jederzeit gegeneinander ausgetauscht werden.

Verdichtung von Flächen: Führen wir das zuvor beschriebene Szenario einmal weiter und nehmen an, Sie leben derzeit noch in Zellenbüros. Alle Alternativflächen sind schon genutzt und es fehlen noch immer Arbeitsplätze. Spätestens dann müssen Sie über eine Verdichtung nachdenken. Auf Wunsch prüft lech büroplanung für Sie, ob eine Öffnung der Büroflächen eine dichtere Belegung möglich macht.

 

In aller Regel ist das so. Nun müssen Sie darüber nachdenken, ob Sie in Richtung open space gehen oder eben ein Raum in Raum System aufstellen. Eine bis zu 30 prozentige Verdichtung ist in vielen Fällen möglich. Mit dem Raum in Raum System lösen Sie dabei gleich das Elektrifizierungsproblem der Mitarbeiter, die nun in zweiter Reihe, also nicht am Fassadenkanal, sitzen. Den durch die dichte Belegung entstehenden, akustischen Problemen, wirken Sie mit dem Raum in Raum System zudem entgegen.

 

Das Gleiche gilt für die Beleuchtung. Das System schafft für jeden Mitarbeiter einen Rückzugsbereich, ohne dass er sich den Kollegen entzieht. Der Mitarbeiter wird akustisch genauso weit vom Kollegen abgeschottet, dass sie sich nicht mehr permanent stören, aber doch jederzeit Kontakt zueinanderfinden. Der Mitarbeiter im Raum in Raum System kann konzentriert und in Ruhe arbeiten, findet alle Medien direkt am Tisch, steuert selbst seine eigene optimale Beleuchtung und kann sich individuell einrichten und organisieren.

 

Er findet einen Arbeitsplatz mit menschlichen Dimensionen.