Die menschliche Stimme

Akustik im Büro. Akustik Grundlagen. Ob direkter Dialog oder Austausch übers Telefon: Wo Menschen zusammenarbeiten, sprechen sie auch miteinander. Da sind geeignete Maßnahmen nötig, um eine konzentrierte und entspannte Arbeitsatmosphäre zu erhalten bzw. erreichen. Bei der Analyse der menschlichen Stimme zeigt sich, dass sich die lauten Töne zwar im Tieffrequenzbereich befinden – für gute Sprachverständlichkeit kommt es aber  vor allem auf die hohen Frequenzen der Konsonanten sowie die mittleren Frequenzen der Vokale an.

Für eine wirklich effiziente, fühlbare Lautstärkereduktion sind demnach Lösungen zur Dämpfung aller Frequenzbereiche erforderlich. Schallrichtung, Schallausbreitung und Reflexion Tiefere Frequenzen breiten sich gleichmäßiger, „kugelförmiger“ in alle Richtungen im Raum aus als höhere Frequenzen. Spricht ein Redner direkt gegen eine breitbandig absorbierende Fläche, werden mittlere und höhere Töne deutlich stärker absorbiert als tiefe.

 

Eine effektive Akustikplanung integriert reflektierende und absorbierende Elemente  in richtiger Anzahl und Position.

 

Denn Direktschalldämpfer können erst dann wirksam werden, wenn auch eine geeignete Raumreflexbedämpfung an Decken und Wänden vorhanden ist.

 

Ja,wir wollen eine Beratung und bitten um eine Terminabstimmung